Herzensmatrixaufstellung

 Bild: aamanee

Die Herzensmatrix-Methode hat sich aus meiner Arbeit mit QuantenBewusstseinsTransformation - Quantum Consciousness Transformation (QCT) nach Andrew Blake (entstanden aus der Zwei-Punkt-Methode, die ihre Wurzeln im hawaiianischen Huna-Schamanismus hat) entwickelt.

Über die reine Geistebene und mit der Kraft der Liebe und Dankbarkeit können sich Blockaden im Physischen, Emotionalen, Mentalen und Spirituellen (Karmischen) lösen. Die starke transformatorische Kraft des Herzens entsteht aus Liebe und Dankbarkeit sowie der Einheit mit dem Seelenbewusstsein, dem wahren Selbst.


Das, was wir wirklich sind, ist heil und ganz und untrennbar verbunden mit allem was ist. Durch die bewusste Aktivierung der Herzensmatrix er-innern wir uns wieder an die "Blaupause", die uns und allen Wesen innewohnt. Die göttliche Energie, die in uns und allem fließt, kann die Dinge wieder ins Lot bringen, die aus der Mitte gefallen sind. Wir werden uns aus tiefster Seele des unendlichen Potentials bewusst, das wir in dieser Welt Schritt für Schritt entfalten können. Wir bringen Himmel und Erde im Herzen zusammen.


Die Methode eignet sich als tägliche Begleiterin zum Integrieren und Transformieren von Körperwahrnehmungen, Emotionen, Gefühlen in Zusammenhang mit Glaubenssätzen etc. In der Anwendung bei Herzensmatrix-Aufstellungen zu verschiedenen Themen (z. B. der Beziehung zur Hochsensitivität) werden tiefe Einsichten und eine nachhaltige Auflösung von Konflikten, Ängsten, Zweifeln und ähnlichem möglich. Die Aufstellungen zum Thema (irdisches) Ich und (wahres, göttliches) Selbst unterstützen dabei, die (scheinbare) Trennung aufzulösen und ganz in die Größe zu gehen.

 

Die Arbeit ist als Gruppen- und Einzelarbeit möglich. - Gegenwert

Meral-Seminare_Sohreya_2017.pdf